Von Kreisler bis Nestroy!



                                                „Von Kreisler bis Nestroy – Einladung zum Taubenvergiften!“

 

Begleiten Sie Alexander Morandini in eine Welt der heiteren, makaberen und bösen Chansons und Monologe von Georg Kreisler, Kurt Tucholsky und Johann Nestroy – begleitet von Alexander Klein am Klavie. Im Mittelpunkt dieses Programms stehen die

                                                                           Chansons Georg Kreislers.

 

der, 1922 in Wien geboren, 1938 zusammen mit seiner Familie in die USA emigrierte. Seine ersten Auftritte fanden in New York statt - Rückkehr in den 50-er Jahren nach Europa.

Der im November 2011 im 90. Lebensjahr verstorbene  US-Bürger G. Kreisler war u.a. Preisträger des Bayerische Kabarett-Preises, und seit 2010 Träger des Hölderlin-Preises der Stadt Homburg und lebte in den letzten Jahren zusammen mit seiner Frau Barbara Peters in Salzburg. Bis zuletzt Tätigkeit als Schriftsteller. Letzte Buchveröffentlichung: Zufällig in San Franzisco.

Bekannteste Werke: „Heute abend: Lola Blau“, Taubenvergiften im Park, Der Musikkritiker, Opernboogie, u.a.  -  homepage  von Georg Kreisler: www.georgkreisler.de

 

Neben den beschwingten, heiteren und auch besinnlichen Chansons von Georg Kreisler hören Sie in diesem Programm auch Texte und Monologe von Kurt Tucholsky und Johann Nestroy.


Kurt Tucholsky war bekannt dafür, das er nicht nur unter seinem eigenen Namen, sondern unter 4 weiteren Pseudonymen arbeitete. So konnte er, wie er selbst sagte, mit 5 PS arbeiten. Unter Theobald Tiger eröffentlichte Tucholsky seine Chansons, die Ihre Premiere in den berühmten Nelson-Revuen und im Kabarett des Max Reinhardt – im Schall und Rauch hatte.
Johann Nestroy ist, obwohl er zu Lebzeiten eine Berühmtheit war, lange in Vergessenheit geraten. Es ist das Verdienst niemandes Geringeren als Karl Kraus, der ihn im Jahre 1912 in seiner Rede im Wiener Musikvereinssaal aus der Vergessenheit geholt hat.

 

Seit 2002 treten Alexander Morandini und Alexander Klein mit dem Chansonprogramm „Von Kreisler bis Nestroy“ im deutschsprachigen Raum auf. Auswahl bisheriger Auftrittsorte:

 

                                              Erfurt, Berlin, Giessen, Frankfurt, Salzburg, Wien, u.a.;


Der Berliner Alexander Klein absolvierte sein Studium an der Hochschule der Künste Berlin mit Hauptfach Klavier. Engagements beim Comedy-Ensemble, an der Neuköllner Oper, der Vagantenbühne, der Ufa-Fabrik und am Renitenz-Theater Stuttgart, Tournee mit Tim Fischer.

 

 

Referenzen Bühne                                      

 

Theater Erfurt                                               

Internat. Theater Frankfurt                          

Theater Akzent Wien    

EDEN-BAR Wien

Palais Ferstel                               

Kleines Theater Salzburg                             

Urania Wien                                                  

GWANDHAUS SALZBURG

Theater im Palais Berlin

Referenzen Firmen

 

RAIKA

VHV

WIENER ALLIANZ

PULSARCHITEKTUR

GWANDHAUS SALZBURG

 PALAIS PALAVICINI

 

 

www.alexandermorandini.com